moementum: Blog http://moementum.zenfolio.com/blog en-us (C) moementum (moementum) Sun, 14 Jan 2018 11:20:00 GMT Sun, 14 Jan 2018 11:20:00 GMT http://moementum.zenfolio.com/img/s/v-5/u528546160-o380308163-50.jpg moementum: Blog http://moementum.zenfolio.com/blog 120 120 Style Shooting- Inspiration in Sachen Hair & Make Up http://moementum.zenfolio.com/blog/2018/1/style-shooting--inspiration-in-sachen-hair-make-up Die kleine Winterpause ist vorbei. Ich hoffe Ihr habt das neue Jahr gesund und schön angefangen - ich wünsche Euch nochmals auf diesem Weg alles Gute für 2018. Für alle angehenden Bräute gibt es in diesem Blogbeitrag ein paar Inspirationen in Sachen Hair & Make Up. 



Als Alex und Julia von Alltagsschön mich fragten, ob ich Lust auf ein Styled Shoot mit gleich vier Bräuten hätte, habe ich mich sehr gefreut. Wann bekommt man als Hochzeitsfotograf gleich vier Bräuchte vor die Kamera?!
Wir besprachen kurz, wie Styling und Umsetzung aussehen sollten, da ich beide Mädels als professionelle Stylisten sehr schätze, wusste ich, dass es ein tolles Shooting werden würde. 

Wichtig war mir vor allem einen natürlichen Farb-Look rüberzubringen, was mit dem Make-up und Styling von Alltagsschön super harmonierte. Wärend die Models gekonnt gestylte wurden, konnte ich ein wenig Getting Ready Feeling schnuppern und neue Sachen ausprobieren.



Zum Shooting ging es dann ab in die Natur. Im nahe gelegenen Wald starteten wir mit den Gruppenbildern und Portraits. Für die Close Ups war meine Liebste Madeleine dabei, die mich beim Shooting und Setting unterstütze. Für mich war es eine tolle Gelegenheit, neue Einstellungen und Ideen für die kommenden Hochzeiten auszuprobieren.



Nach den klassischen Brautbildern wurden die Bräute nochmal umgestylt. Am Rhein entstanden dann zusätzlich ein paar Fotos in neutralen Kleidern.

Einen großen Dank geht an Alex und Julia von Alltagsschön für Ihre tolle Arbeit und an die Models, die das alles großartig gemacht haben. Die Brautkleider waren übrigens die eigenen Hochzeitskleider der Models.

Die entstandenen Fotos könnt Ihr übrigens auch auf dem neuen Messestand von Alltagsschön bewundern.

Ich freu mich sehr auf die folgendnen Shootings mit den beiden. Schaut doch mal auf www.alltagsschön.de vorbei, nicht nur für Hochzeiten seit ihr bei den Mädels in besten Händen.

Hier gibts noch was zum Schauen ;-)

       


 

]]>
(moementum) blumen braut brautstrauß fotograf fuji haare hochzeit make up waghäusel http://moementum.zenfolio.com/blog/2018/1/style-shooting--inspiration-in-sachen-hair-make-up Sun, 14 Jan 2018 00:00:29 GMT
Das Getting Ready - und warum ich es so liebe. http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/12/das-getting-ready---und-warum-ich-es-so-liebe Was passiert morgens am Tag, bevor die Hochzeit stattfindet?
Eine Frage die immer mal wieder höre bei Vorgesprächen ist das „Getting Ready“. Daher habe ich mir für meinen heutigen Blogbeitrag ein paar Gedanken zu diesem Thema gemacht. Ich finde das Getting Ready wirklich wunderschön, für mich als Geschichtenerzähler gehört es absolut zu den Highlights des Tages.


Das "Getting Ready" oder auch die "Vorbereitung" des Paares, gehören zu den intimsten Stunden am Tag der Hochzeit, die persönlicher nicht sein könnten. Die Spannung auf den Tag, auf den man so lange hingefiebert hat steigt in diesen Stunden ins Unermessliche. Man macht sich bereit, umringt von Eltern, Trauzeugen und besonderen Freunden. Gibt sich in professionelle Hände von Make-up-Artists, Sytlisten und natürlich dem Fotografen - für mich ein riesen Vertrauensbeweis so nah dabei zu sein.

Diese intensive Zeit, in der die Mutter beim Schminken vor Freude weint oder der Vater „sein Mädchen“ das erste mal im Brautkleid sieht, ist so kostbar und so viel mehr als das nur das "Fertigmachen" und ablichten von Brautkleid, Schmuck und Accessoires.

Und die Männer?
Bei den Herren gehts da rustikaler zu. Hier wird der Prosecco dann gegen ein Hopfengetränk getauscht. Der Trauzeute hilft beim Anziehen, checkt die Fliege, sorgt für das leibliche Wohl des Bräutigams. Meistens sitzen die Jungs noch vor der Playstation während die Braut schon das Kleid anhat – aber bisher haben es alle pünktlich zur Kirche geschafft ;-)

Genau diese Momente sollten im Fotoalbum nicht fehlen, denn es sind Momente, die so niemals wieder kommen. Als Fotograf erzähle ich gerne die Geschichte des ganzen Tages von Anfang an für Euch. Die Paare sind am Ende immer froh darüber, die ganze Reportage des Tages in Bildern noch einmal zu erleben, und schmunzeln oft über genau diese Bilder vom Getting Ready der Braut und des Bräutigams.

Einige Augenblicke bleiben beim getrennten Stylen von Braut und Bräutigam den/dem anderen verborgen. Nach der Hochzeit sieht man die Bilder gemeinsam, erlebt die eigenen Momente noch einmal, und das immer wieder bei jeder Betrachtung. Auch (hoffentlich) nach Jahrzehnten erlebt man die Erinnerung wieder neu.

Daher lohnt sich die Investition in diese fotografischen Momente.

]]>
(moementum) fotograf geschichte getting heidelberg hochzeit hochzeitsfotograf liebe paar ready vorbereitungen http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/12/das-getting-ready---und-warum-ich-es-so-liebe Sun, 10 Dec 2017 00:19:54 GMT
Tamara & David: Ein krönender Saisonabschluss 2017 http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/12/tamara-david-ein-kr-nender-saisonabschluss-2017 Eigentlich sollte ich meinen heutigen Blogbeitag so beginnen: „bisher bei Tamara & David …“ – die zwei lieben nämlich gute Serien wie ich auch. Daher war es eine Freude für mich, die beiden zumindest bei einer Episode Ihres Lebens zu begleiten. Wenn eine weitere Hochzeitssaison zu Ende geht, kann man sich als Hochzeitsfotograf keine schönere Hochzeit wünschen als die, welche ich mit Tamara und David erleben durfte.

Beim ersten Treffen erzählten mir die beiden von sich und wie sie sich ihre Hochzeit vorstellten, und ich hatte sofort Lust darauf dabei zu sein. Es sollte eine große Hochzeit werden jedoch ohne viel Programm oder festen Ablauf. es kam ihnen darauf an, dass kräftig gefeiert wird, was bei einer Hochzeit mit 140 Leuten und einer knapp 10 köpfenden Band in der Festhalle in Philippsburg durchaus machbar sein sollte, dachte ich mir so. Die Vorfreude auf die Hochzeit von Tamara und David war riesig.

Der Tag begann mit dem „Getting Ready“ von Tamara. Zusammen mit ihren Trauzeuginnen Nina & Caro trafen wir uns bei der lieben Lisa von Lisas Hairart. Es ist immer wieder schön bei Lisa zu sein. Bei ihr herrscht eine lockere, herzliche Atmosphäre bei der viel gelacht wird. Lisa zeigte wieder einmal Ihr Können und stylte zusammen mit ihrem Team die drei Ladies für diesen besonderen Tag. Da Lisa nach der Hochzeit in die Babypause verschwindet, wünsche ich ihr schonmal alles Liebe und Gute ;-)

Das Paarshooting und die Gruppenbilder sollten noch vor der Trauung entstehen, hierfür hatten sich Tamara und David für den großen Garten von Davids Eltern entschieden. Hier konnten wir uns ein wenig fotografisch austoben bevor dann der Regen immer mal wieder für eine kurze Unterbrechung sorgte. Aber im warmen Wohnzimmer wurden wir bestens versorgt.

Bei den Paarbildern war es mir wichtig, die entspannte und natürliche Art zwischen den Beiden festzuhalten. Es ist immer wieder schön, wie unterschiedlich doch ein Paarshooting sein kann. Am Ende geht es trotzdem immer die gleiche Sache - die Liebe die sich zwischen zwei Menschen ausdrückt. Ich glaube darin liegt für mich auch ein großer Reiz der Hochzeitsfotografie.

Der alte Gewölbekeller in Philippsburg, welchen ich zur Trauung das erste Mal sah, ist eine beindruckende Location. Aber er brachte mich von der Lichteinstellung her an die technischen Grenzen. Während Hochzeiten zu blitzen mag ich ja nicht, da es die einzigartige Atmosphäre zerstören kann - aber manchmal gehts nicht anders. Jedenfalls war das Ambiente für eine Trauung wirklich wundervoll. Die standesamtliche Trauung wurde von Bürgermeister Martus selbst geleitet. Die Trauzeugen sorgten für die passende Umrahmung mit Musik und einer sehr persönlichen Rede über Tamara und David, hierbei wurde viel geschmunzelt und das ein oder andere Tränchen verdrückt.

Die Festhalle Philippssburg - eine romantische Jugendstil-Halle - lud anschließend zum Feiern ein. Dekoration und Licht waren sehr stimmungsvoll von Tamara & David selbst inszeniert worden. Ein paar Wochen vor Weihnachten passte diese festliche Stimmung perfekt.

Für das leibliche Wohl sorgte Ante Karacic mit seinem Team vom Hotel Cristall und zauberte wieder einmal ein schmackhaftes Hochzeits-Menue auf die Teller.

Wie bereits erwähnt, waren bei der Hochzeit von Tamara und David keine großen Programmpunkte wie klassicher Hochzeitstanz oder Tortenanschnitt vorgesehen, so konnte ich mich ganz auf die Reportage des Tages konzentrieren. Tanzen mussten die Beiden aber trotzdem als die Showtanzgruppe von Tamara ein kleines Gastspiel gab.

Das Gruppenbild mit allen Gästen war noch mal ein Highlight für mein 2017. Da es 140 Gäste waren, ging ich auf die Empore und versammelte die Menge im Saal. Von oben sah das sehr beeindruckend aus, doch die leere Bühne störte mich etwas. So kam mir spontan die Idee das Paar auf die Bühne zu schicken, was daraus entstanden ist, sehr Ihr hier ;-) ich mag es mittlerweile sehr mit großen Gruppen kreativ zu sein - hier meinen herzlichen Dank an die Gäste, welche super mitgemacht haben.

Sehr besonderes und „funky „war die musikalische Umrahmung. Tamara und David hatten für Ihre Hochzeit die knapp 10 köpfige Band „Funk-You“ verpflichtet. Diese rockten nach dem Essen auf der Bühne ordentlich ab. Mit Hits wie „I feel good“ oder „rebell yell“ heizten sie der Hochzeitsgesellschaft kräftig ein. Die Tanzfläche war jedenfalls prall gefüllt. Bei so einer guten Stimmung macht es dann richtig Spaß, sich ins Getümmel zu stürzen und die Emotionen fotografisch festzuhalten.

Nach knapp 11 Stunden war dann Feierabend für mich. Fast ein wenig traurig, dass nun die Saison der Hochzeiten vorbei war, schnappte ich mir einen kleinen Drink und genoss noch ein wenig die Stimmung und die Musik, bevor ich mich auf den Heimweg machte. Jetzt heißt es erstmal Winterpause, Kräfte sammeln, Nachlese, Workshops besuchen und dann gehts 2018 wieder weiter :-)

Mit Tamara und David durfte ich noch einmal zwei wirklich besondere Menschen begleiten. Wir hatten unterhaltsame Gespräche über TV-Serien, Nachhaltigkeit, Umwelt, Vinyl und das Leben. Ich wünsche den Beiden, dass sie sich die Art und Weise wie sie das Leben sehen und genießen beibehalten. Für die Zukunft wird es Ihnen sicher nicht langweilig werden, zudem gibts da noch gemeinsame Ziele und Projekte wie der Brillen-DriveIn, die Rettung der Welt und die Hamster ;-) Spaß beiseite, ich wünsche den Zwei nur das Beste und freue mich sehr, sie ab und an wieder zu treffen :-)
Um bei der Einleitung zu bleiben, ich hoffe auf eine lebenslange Serie mit Happy End ;-)

Hier gibst noch ein paar kleine Einblicke :-)

 

]]>
(moementum) fotograf heidelberg hochzeit hochzeitsfotograf hochzeitsreportage liebe philippsburg reportage trauung waghäusel http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/12/tamara-david-ein-kr-nender-saisonabschluss-2017 Sun, 03 Dec 2017 08:19:25 GMT
Daniela & Jens feat. Finn: eine Hochzeit zu Dritt http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/11/daniela-jens-feat-finn-eine-hochzeit-zu-dritt Es gibt Häuser, da kommt man rein und fühlt sich einfach wohl. Bei Dani, Jens und Finn ging es mir so. Das erste Treffen bei der kleinen Familie hat mir sofort richtig Lust auf die Feier mit ihnen gemacht, daher habe ich mich mega über die Zusage gefreut.

Daniela und Jens wollten eine kleine Hochzeit im familiären Rahmen feiern. Nach einer für mich langen aber erfüllenden Hochzeitssaison, war der der Rahmen dieser Hochzeit für mich auch etwas besonderes. Es ist so faszinierend, wie doch jede Hochzeit ihren ganz eigenen Zauber hat. Dass ich dies immer wieder neu erleben darf mach mich sehr dankbar.

Das besondere bei dieser Hochzeit: es wurde zu Dritt geheiratet. Finn, der sechsjährige Sohn von Dani & Jens sagte schon stolz im Vorfeld "wir heiraten“.

Das „Getting Ready“ fand bei den Drei zu Hause statt. Wir hatten kurz Zeit ein wenig zu Quatschen und einen Espresso zu trinken ;-) im Dialog mit dem Brautpaar bekomme ich ein besseres Feeling für den Tag. Gerade weil viele Paare das erste mal professionell fotografiert werden, ist es mir sehr wichtig, dem Paar die Zeit zu geben sich an die Situation zu gewöhnen und nicht gleich loszuknippsen.

Nach dem Warm-Up kümmerten sich Jens & Finn um "Ihre" Braut und halfen Daniela beim Kleid anziehen. Doch auch Dani stand ihnen in nichts nach und erwies sich als sichere Stylingberaterin. Hosenträger und Fliege saßen bei den Jungs perfekt. Sichtlicht stolz verließen alle drei das Haus zum anstehenden Paarshooting - was vor der Trauung stattfand.

Ende Oktober kann es schonmal recht kalt werden ;-) darauf hatten wir uns eingestellt. Der Wind war doch recht stark, aber Dani hielt in ihrem dünnen aber wunderschönen Kleid tapfer durch. Wir entschlossen uns, das Shooting in Karlsruhe am "alten Schlachthof" zu machen – hier ergaben sich abwechslungsreiche Motive und der kleine Finn machte seine Sache perfekt. Luftballons bereiten ihm sehr viel Freude. Als Mama und Papa alleine auf dem Foto waren, half er mir hinter der Kamera aus und hatte seinen Spaß damit.

Am Standesamt angekommen ging es direkt zur den Formalitäten, diese wurden vor der Hochzeit mit der Standesbeamtin besprochen. Aber keiner von den beiden hatte es sich anders überlegt – so konnte ich einen kleine wunderschöne standesamtliche Hochzeit fotografieren. Der kleine familiäre Rahmen gab der Feier einen sehr intimen Rahmen. Finn durfte die Ringe bringen und besonders stolz war der kleine Mann, als er von seinen Eltern auch eine Ring überreicht bekam. Ein für mich wirklich ein sehr bewegender Moment, so können sich nur Kinder freuen – schade eigentlich ;-)

Mit dem ruhigeren Rahmen war aber spätestens Schluß, als wir das Standesamt verließen, denn dort stand schon die Handballmannschaft von Jens Spalier und begleitete die Beiden zum Sektempfang. Das Restaurant Schuhs in Knielingen sorgte nicht nur für die Feier sondern auch beim Sektempfang für das leibliche Wohl. Kleine raffinierte Leckereien sorgten für eine kleine Grundlade vor dem Sekt ;-)

An der Location angekommen, wärmten sich alle kurz auf, bevor ich das Paar und die Gäste nach und nach für die Gruppenbilder wieder in die Kälte schickte (ja als Fotograf darf man das mal) ;-) Zum Glück konnte ich mit ein paar motivierenden Tricks trotz des Windes jede Menge lächelnde Menschen festhalten.

Je näher ich die Daniela, Jens und Finn kennenlernte umso mehr dachte ich mir: die haben ihre eigene kleine Welt erschaffen und werden diese rocken. Um die Zukunft mache ich mir da keine Sorgen - das läuft bei denen einfach. Für mich war es etwas besonderes die Drei in diesem familiären Rahmen zu erleben und begleiten zu dürfen. Dani, Jens und Finn wünsche ich alles Liebe und Gute und dass sie sich ihre fröhliche und entspannte Art behalten und weiterhin ihre kleine Welt genießen.

Und hier kommen noch ein paar visuelle Eindrücke:

]]>
(moementum) familie herbst herbsthochzeit hochzeit hochzeitsfotograf karlsruhe liebe standesamt http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/11/daniela-jens-feat-finn-eine-hochzeit-zu-dritt Sun, 05 Nov 2017 09:51:09 GMT
Karen & Markus: eine farbenfrohe Herbsthochzeit http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/10/karen-markus-eine-farbenfrohe-Herbsthochzeit Es gibt so Menschen, mit denen fühlt man sich einfach verbunden, ob man sich oft sieht oder nicht. Karen kenne ich seit 1995 und auch wenn wir uns gefühlt nur jedes Jahrzehnt einmal sehen, war die Verbindung irgendwie nie abgerissen. Gerade deshalb habe ich mich sehr gefreut, als Karen mich fragte, ob ich sie und Ihren Mann an ihrer Hochzeit fotografisch begleiten könnte.

Der Hochzeitstermin im Oktober war ein perfekter Tag, die Sonne strahlte wie im Juli. Was wieder beweist, dass nicht nur der Sommer perfekt zum heiraten geeignet ist. Besonders im Frühjahr und Herbst können farbenfrohe Bilder entstehen. Für alle Paare, welche sich viele Gedanken um den Hochzeitstermin machen – die Sache mit dem Regen ist leider nicht planbar.

Da man als Badener ja nicht umbedingt so oft ins Schwabenland fährt, haben Karen, Markus und ich das Vorgespräch erstmal via Skype geführt! Spaß beiseite – ich freute mich von Beginn an sehr auf den Hochzeitstag im "Schwabenländle". Zu meiner Überraschung waren Karen und Markus seit ein paar Monaten zu Dritt! Am Hochzeitstag war ihr kleiner Sohn Ben der einzige, der der Braut hier und da mal die Show stehlen durfte. Der kleine Mann wurde während des Paarshootings von den Trauzeugen gekonnt umsorgt. Das Paarshooting schien generell einen großen Unterhaltungswert gehabt zu haben, denn die Trauzeugen Sandra und Patrick gönnten sich nebenbei ein paar Chips und Getränke ;-) 

An dem Hochzeitstag erwartete mich eine herzliche Begrüßung zu Hause bei Karen und ihren Großeltern. Dies Mal machten wir das Paarshooting vor der Hochzeitszeremonie. Es war mal eine andere Reihenfolge, doch bei herrlichen Herbstwetter entstanden farbenfrohe Bilder an schönen Ecken, welche sich das Paar im Vorfeld ausgesucht hat. Der zwischenzeitlich gebrochene Reifrock wurde von Trauzeugin Sandra sofort genäht, und so stand der kirchlichen Feier nichts mehr im Wege.

Was für mich als Fotograf etwas blöd war: die Regel der Pfarrei, dass nur während des Einzuges und des Auszuges des Brautpaares Bilder gemacht werden dürfen. Für das Paar empfand ich es sehr schade, doch dank der Möglichkeiten meiner liebgewonnenen Fuji Kameras, eröffnete sich mir „zufällig" die Möglichkeit, doch 1, 2 Bilder zu erhaschen (lautlos und blind aus der Hüfte geschossen ;-)). Mir war es wichtig, wenigstens eine Erinnerung an dieses Ereignis festzuhalten und niemand hat es gemerkt … somit konnte ich meine Mission Hochzeitsfotos doch noch im kleinen Rahmen erfüllen.

Gefeiert haben Karen und Markus in Bietigheim im Hotel & Restaurant Friedrich von Schiller. Ein liebevoll geschmückter Gewölbekeller wartete nach den Gratulationen auf uns. Viele Kerzen und gedimmtes Licht sorgten für ein besonders feierliches Ambiente. Für mich war auch ein Tischplatz eingeplant, was mich wirklich sehr gefreut hat. Es ist immer was besonderes, wenn man als Fotograf so nahe dran sein darf und so alles im Blick hat. Die komplette Feier fand in einem sehr familiären, freundschaftlichen Rahmen statt, und es herrschte eine lockere Atmosphäre, welche zu einer wunderschönen Hochzeit beigetragen hat. Besonders kreativ und zum Paar passend war das Menü, welches eine Mischung aus feinsten schwäbisch-bayrischen Spezialitäten war.

Pianist und DJ Cedric sorgte mit seinen Piano-Klängen beim Ankommen der Gäste und beim Essen für dezente Hintergrundmusik, bevor es dann Richtung Hochzeitstanz zu den fetzigeren Klängen überging. Der Tanz des Brautpaares wurde mit Bravour gemeistert - alles andere hätte mich nach Karens sportlichem Werdegang auch gewundert ;-)

Mit besonderen Bildern, netten Gespäche und einem fetten Grinsen auf dem Gesicht machte ich mich wieder auf den Weg in die Badische Heimat.

Karen und Markus habe ich an ihrem Hochzeitstag zum ersten Mal als Paar kennengelernt. Es war schön zu sehen, wie gut die Beiden harmonieren – vom Paarshooting bis zum Tanz kam bei ihnen niemals Hektik auf, und das trotz, dass Ben auch mal zwischendurch seine Zeit einforderte. Bei so viel Harmonie und Liebe muss man sich über die Zukunft der beiden keine Gedanken machen. Ich wünsche den Zwei – hm eigentlich ja Drei – alles Liebe und Gute für die gemeinsame Zukunft. Es war mir eine Freude sie zu begleiten, und ich bin mir sicher, dass diese schwäbische-bayrische Kombination zusammen das Leben rocken wird.

Hier gibts noch ein paar Fotos für Euch :-)


   

]]>
(moementum) bietigheim-bissingen fotograf hochzeit hochzeitsfotograf hochzeitsreportage kirche liebe trauung http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/10/karen-markus-eine-farbenfrohe-Herbsthochzeit Wed, 25 Oct 2017 14:22:15 GMT
Kristina & Flavio: Amore per sempre http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/10/kristina-flavio-amore-per-sempre Wer mich kennt weiß dass ich einen Hang zu Italien und Espresso habe - daher war diese pfälzisch-sizilianische Hochzeit etwas sehr Schönes für mich. Kristina hat sich mit Flavio einen echten charmanten Sizilianer geangelt, und auch die Hochzeit war ganz im Stile von la dolce Vita geprägt. Die Beiden habe ich als ein sehr lebensfrohes Paar wahrgenommen und freute mich seit dem ersten Treffen auf den Tag Ihrer Hochzeit.

Kristina und Flavio hatten sich für ein Getting Ready im Hotel entschieden. Wie meistens fing ich bei der Braut mit der Hochzeitsreportage an. Kristina konnte sich entspannt in ihrem Hotelzimmer verwöhnen und stylen lassen. Visagistin Meli sorgte mit dezentem Make Up und der passenden Frisur für den richtigen Look. Wir alle hatten wirklich viel zu lachen und auch die Gespräche und Momente beim Getting Ready sind wirklich etwas Unterhaltsames ;-). Kristinas Trauzeugen Jeannine schaute mit einem kleinen „Notfall Paket“ für die Baut vorbei - soweit ich aber weiß wurde nur der Prosecco benötigt, die Bachblüten blieben im Körbchen.

Nachdem auch Kristinas Kleid saß, machte ich mich auf zum Bräutigam. In Flavios  Zimmer war inzwischen auch die italienische Verwandtschaft eingetroffen, es war herrlich diese Lebensfreude in Bildern festzuhalten. Flavius Cousins kümmerten sich um das leibliche Wohl des Bräutigams und sorgen nebenbei noch für den passenden Style des Bräutigams.

Nachdem beide Brautleute bereit waren konnte es los gehen. Es ging zur freien Trauung direkt am Seeufer. Flavio wartete gespannt auf seine "la sposa". Kristinas Papa führte seine Tochter die lange Landzunge nach vorne zum Bräutigam, da der Weg etwas länger war konnten ihn beide voll genießen. Das Wetter war dann leider nicht ganz so südländisch, denn nach ein paar Minuten wurde die Trauung wegen einsetzendem Regen kurzerhand auf die überdachte Terrasse verlegt. Hier zeigte sich, das das Paar einfach zusammen passt und mit den Gästen gelassen und ruhig das Beste aus dem Wetter machten.

Nachdem alle unter der Überdachung platz gefunden hatten, erzählte Traurednerin Annette Mantlik liebevoll die Geschichte von Kristina und Flavio und ich musste ein paarmal schmunzeln, denn was wir hörten, passte genau zu dem Bild welches ich von den Beiden hatte. Ein sehr liebevolles Paar die sich gegenseitig mit ihrem Humor zum Lachen bringen können. Und das strahlen sie auch an diesem Tag aus und gestalteten so eine wirklich liebevolle Trauzeremonie.  

Als sich die Wolken ein wenig verzogen hatten, mussten die Gruppenbilder etwas schneller gehen, da wir erneut mit Regen zu rechnen hatten, Flavio sorgte mit klaren Ansagen auf italienisch dafür, dass diese auch zügig klappten. Ich schnappte mir Kristina und Flavio danach fürs Paarshooting und gönnte ihnen ein paar Momente zu zweit. Beim Paarshootng ist es mir auch wichtig dem Paar noch mal ein wenig Ruhe zu gönnen. Bei unserem Vorgespräch machten sich die Beiden noch Gedanken um das Paarhsooting da sie keine gestellten Bilder mögen, jedoch waren diese Sorgen dann unbegründet, denn wir hatten ein wunderschön ungezwungenes und witziges Paarshooting, bei dem es für alle viel zu Lachen gab. Ich mag es mit dem Paar dabei im Dialog zu sein und einfach hier und da den Auslöser zu drücken.

Nach dem Essen gab es die Rede des Brautvaters mit Simultanübersetzung ins Italienische. Hier hießt es für mich spontane Lacher einzufangen, denn es wurde auf beiden Seiten viel gelacht.

Das Nachtischbuffet stärkte das Brautpaar für das Highlight des Abends - den Hochzeitstanz. Dieser wurde perfekt gemeistert und eröffnete zeitgleich die Tanzfläche. DJ Piwi heizte mit einem Mix von Deutsch-Italienischen Liedern ein. Nach knapp 11 Stunden konnte ich dann zufrieden und glücklich nach Hause fahren.

Ich habe Kristina  und Flavio sehr gerne fotografisch begleitet und freue mich den Tag mit Ihnen erlebt zu haben. Die italienischen Einschläge auf der Hochzeit waren wirklich erfrischend! Den Beiden wünsche ich ganz viel la dolce vita auf dem gemeinsamen Weg. Wohin das Leben die zwei auch führen mag, in der Pfalz als auch in Italien gibt es guten Wein - kombiniert mit ihrem Humor und Liebe kommen sie damit auch mal über trockene Zeiten hinweg ;-) …

]]>
(moementum) freie fuji hochzeit italien liebe see seehotel speyer trauung ufer http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/10/kristina-flavio-amore-per-sempre Sat, 07 Oct 2017 21:54:56 GMT
Lisa & Robin: alles herzlich crazy http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/9/lisa-robin-alles-herzlich-crazy Heute berichte ich Euch über die Hochzeit von Lisa & Robin, welche ich schon länger vom Sehen kannte. Bei unserem ersten Treffen waren wir sofort auf einer Wellenlänge, die beiden sind zwei Genussmenschen – wie ich es selbst auch – und wir wussten, dass da eigentlich nicht mehr viel schief konnte. Lisa und Robin hatten sich für eine Ganztagsreportage entschieden, bei dem einem Engagement-Shooting inclusive ist. So trafen wir uns einige Zeit vor der Hochzeit für ein kleines Kennenlernshooting. Das wir keine langweiligen Fotos machen würden, war spätestens dann klar, als die beiden Ihren Flamingo Horst mitbrachten, den ich gleich ins Herz schloß. Im Engagement Shooting konnten wir uns noch besser auf einander einstimmen, da sie hier schon mal zusammen vor der Kamera standen, machte es dies für uns alle leichter am Hochzeitstag.

Der große Tag begann für Lisa mit dem Getting Ready bei Ihren Eltern. Mit Kaffee versorgt, startete ich zusammen mit den Mädels von Alltagsschön in den Tag. Trauzeugin Kathrin, deren Hochzeit ich letztes Jahr fotografieren durfte, war auch dabei, und ich war happy all diese bekannten Gesichter wieder zu sehen. Lisa´s Dad sorgte für das leibliche Wohl bevor die Trauung los ging. Es war eine fröhliche Stimmung, in der ich wunderschöne Bilder einfangen konnte. Lisa verwandelte sich vor den Augen Ihrer Eltern in eine richtig stylische Hipster-Braut. Alex und Julia von Alltagsschön zeigten mal wieder, dass sie wirklich alle Facetten von Stylings beherrschen und genau wissen, was zur welcher Braut passt.

Robin traf sich Zuhause mit seinen Jungs. Als ich dort eintraf warfen sich die Männer gerade in Schale, begleitet von iostonischen Hopfengetränken und jede Menge Spaß. Da Robin die Gäste frühzeitig an der Location begrüßen wollte, ging er ein paar Minuten früher als seine Crew aus der Wohnung. Mit einem kleinen unsicheren Blick und dem Satz "Männer macht keinen Scheiß“ verließ er die Wohnung, womöglich wusste er, was danach in der Wohnung passieren würde. Aber was dort noch genau vor sich ging bleibt dann doch besser geheim … ;-) - Beweisfotos sind aber durchaus für die Ewigkeit vorhanden. Ich fühlte mich mittlerweile schon nicht mehr wie „der Fotograf“ sondern als Gast und so entstehen dann auch genau die Fotos, die meine Stil der Reportage ausmachen. An der Location, dem Löwenbräu in Philippsburg, fand die freie Trauung im Biergarten statt. Das Brautpaar hatte den Garten zusammen mit dem Team von Orhan in eine richtig stylische Hochzeits-Location verwandelt. Im mediterranen Flair und liebevoll gestalteten Vintagedetails konnten sich Lisa und Robin, begleitet von den persönlichen Worten der freien Traurednerin Nicole, das JA Wort geben.

Da der Sektempfang und die anschließende Feier ebenfalls im Löwenbräu stattfand, konnte direkt zum Feiern übergegangen werden. Die Gratulationen sind immer etwas dankbares für mich, da man als Fotograf mehr Spontanität und Emotion super einfangen kann.  

Das Paarshooting sollte nicht so weit entfernt stattfinden, wir entschieden uns, den lokalen Wald ein wenig zu nutzen. Oft muss man nur den Blickwinkel etwas ändern und es entstehen ganz neue Fotos, auf denen "unser“ Flamingo Horst natürlich nicht fehlen durfte.
Wenn das Paar den Freiraum hat, einfach zu machen was es gerade mag, bin ich genau in meinem Element und Lisa & Robin machten das großartig. Sie lachten, faxten und benahmen sich so natürlich, dass ich einfach nur noch abdrücken musste. Für die Close-Up Aufnahmen war diesmal meine liebste Madeleine verantwortlich, so konnte ich mich ganz auf die Bildkomposition, Ganzkörperfotos und den Dialog mit dem Paar konzentrieren.

Wie die Feier der Beiden war wie die ganze Hochzeit etwas anders. Anstatt einer Hochzeitstorte gab es eine riesige Coockie-Bar, an der sich die Gäste nach Herzenslust bedienen konnten. Die süßen Versuchungen wurden übrigens von Freunden und Familie des Brautpaares selbst gebacken.


Den Hochzeitstanz hätten Lisa und Robin  fast verpasst, wenn der Braut nicht aufgefallen wäre, dass gerade „ihr“ Lied gespielt wurde. Für mich als Fotografen hieß es also wie immer also hell wach zu sein, denn bei Hochzeiten weiß man nie wann gerade etwas passiert. Aber das macht für mich genau den Reiz aus. Lisa & Robin machten mir meine Arbeit an Ihrem Hochzeitstag wirklich leicht. Auch beim Nachtreffen bestätigte sich, dass beide gerne lachen, das Leben genießen und über sich selber schmunzeln können. Ich habe die zwei wirklich schätzen gelernt und bin fast ein wenig traurig dass ich sie & Flamingo Horst nun nich mehr so oft sehe. Ich wünsche Ihnen, dass sie als Team-Heiler weiterhin das Leben so rocken wie bisher. Ich wünsche Lisa und Robin, dass sie sich Ihren Humor und ihre Liebe bewahren, dass Robins Hüte groß genug sind, um beide vor dem Regen des Lebens zu schützen und Lisa immer für viel Glitzer in Robins Leben sorgt. Rock on!

Hair & Make Up: Alltagsschön
Location: Löwenbräu in Philippsburg
Trauung: Nicole von "Ja zu Dir"
Blumen: Blumen & Garten Schwarzinger

Hier noch ein paar Eindrücke:

 

]]>
(moementum) flamingo fotograf freie hipster hochzeit liebe trauung vintage waghäusel http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/9/lisa-robin-alles-herzlich-crazy Sat, 23 Sep 2017 19:51:01 GMT
Melissa & Jonas: das Märchen geht weiter http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/9/melissa-jonas-das-m-rchen-geht-weiter Über die standesamtliche Hochzeit von Melissa und Jonas habe ich Euch bereits in meinem Blog berichtet. Und nun könnt ihr heute über die kirchliche Trauung der beiden lesen. Als wir uns drei Tage vor der Hochzeit noch einmal trafen, um die letzen Details zu klären wussten wir schon, dass wir viel Freude haben werden. Für mich war dieser Tag auch sehr emotional, denn Melissa und Jonas heirateten in der Kirche, in der ich meine erste Hochzeit 2010 fotografiert hatte.

Das Getting Ready startete für Melissa und Ihre Freundin bei Lisa Hairart. Die Frisurfrage war bis zum Termin noch völlig offen, doch dann entschied sich die Braut, ganz nach den Wünschen des Bräutigams, die Haare offen zu tragen und so wurden Melissas wunderschöne Naturlocken gekonnt in Form gebracht, während sich die Mädels mit Prosecco auf den Tag einstimmten.

Danach gings ab zum Bräutigam, der mit seinem Trauzeugen (noch) recht entspannt wartete – wie das meistens bei den Herren der Fall ist. Jonas Trauzeuge stand als Stylingberater mit Rat und Tat zur Seite und kümmerte sich auch um das leibliche Wohl des Bräutigams ;-) dabei entstanden einmalige Bilder. Mir ist es wichtig, mit den kleinen Details des Tages Geschichten zu erzählen.

Mittlerweile war die Braut wieder daheim angekommen. Nach einem kleinen Frühstück konnte es an das Anziehen des Kleides gehen - nebenbei ein wichtiger Tipp an alle Bräute: Essen und Trinken an dem Tag nicht vergessen (auch Wasser ;-)). Unter den Augen ihres Bruders der gleichzeitig Trauzeuge war und Nadja verwandelte sich Melissa in eine bezaubernde Braut. Gerade bei solchen familiären Momenten dabei sein zu dürfen, ist immer etwas Besonderes für mich und ich bin dankbar für das Vertrauen der Paare. Deshalb ist es mir so wichtig, im Vorfeld viel Zeit für das Paar zu nehmen damit wir alle das richtige Feeling für einander bekommen.

Im prunkvollem Dom zu Rheinheim wartete Jonas gespannt auf seine Braut, die von ihrem Vater langsam in die Kirche geführt wurde. Das Leuchten, dass beide in den Augen hatten als sie sich sahen, sagte einfach alles … nicht nur ich war davon berührt. Der Pfarrer war wirklich sehr gut vorbereitet und gab dem Paar schöne Anekdoten und kleine Tipps mit auf den Weg des Lebens. Während der Zeremonie wurde auch immer wieder geschmunzelt und doch lag diese gewisse Magie in der Luft.  

  Nach der Trauung genossen Melissa und Jonas sichtlich, den Auszug aus der Kirche und der Empfang durch die Hochzeitsgäste und Melissas Verein, welche sich im Spalier vor der Kirche versammelt hatten. Zum Sektempfang kam wie bestellt die Sonne hervor und trug zum rundum gelungenen Tag bei. Die Location das Frohsinnheim in Kirrlach war von Markus Köpp passend für das Paar dekoriert und geschmückt worden. Ich war selbst überrascht, was das richtige Auge für Deko und Licht alles ausmachen kann.

Nicht nur die Familie und Freunde, nein auch der Wettergott scheint beide wirklich zu mögen, denn wir hatten ein kleines aber perfektes Zeitfenster für die Gruppenbilder. Gruppenbilder fand ich ehrlich gesagt am Anfang meiner fotografischen Reise immer etwas langweilig, mittlerweile liebe ich es jedoch sehr, da man hier sehr kreativ werden kann und da zeigt sich, dann dass man bei einer Hochzeit nicht nur Fotograf sein sollte, sondern auch immer ein Stück weit Entertainer um die Leute bei Laune zu halten. Wir haben an diesem Tag viele spaßige Bilder gemacht und die Gäste waren zum Glück offen auch mal andere Sachen zu probieren. Brautstraußwerfen kennt man ja, von daher habe ich mir gedacht, wir lassen gleich die ganze Braut fliegen … was zum Glück ohne Verletzungen überstanden wurde.

Melissa & Jonas wollten den Tag voll genießen und mit ihren Gästen verbringen, daher fand das Paarshooting erst am Montag nach der Trauung in schönen Schlossgarten Schwetzingen statt. Wir mussten ein wenig improvisieren, da das Wetter doch recht wechselhaft war, doch den ab und zu einsetzenden Regen machten die Beiden mit ihrem Strahlen wieder wett. Als die Dämmerung einsetze, war der Schlossgarten in ein besonderes Licht getaucht, und wir konnten hier und da noch wunderschöne Bilder ergattern. Das ist der Vorteil, wenn die Brautpaarbilder losgelöst von der eigentlichen Feier stattfinden, der Zeitdruck für das Brautpaar und den Fotografen ist meist weg und es ist entspannt Zeit, die Zweisamkeit des Paares festzuhalten. Bei diesem Shooting wurde ich auch wieder von meiner Liebsten Madeleine begleitet, die für wunderschöne weitere Blickwinkel sorte.


Mit Melissa und Jonas durfte ich an den drei Terminen einige Herzmomente erleben, und sie auch als zwei ganz tolle Menschen kennenlernen - mit dem Blick für die wichtigen Dinge im Leben. Ich wünsche den Beiden alles Liebe und dass sie sich immer das Strahlen, Lachen und ihre Liebe behalten. Den Regen beim Paarshooting haben sie mit Bravur gemeistert, genauso wünsche ich es den Zwei dass Sie es auch im Leben halten.

Und hier gibts nun noch eine kleine Diashow – viel Freude beim Schauen.

]]>
(moementum) http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/9/melissa-jonas-das-m-rchen-geht-weiter Sun, 17 Sep 2017 07:22:37 GMT
Miriam & Moritz: Hochzeit im vintage Designerkleid http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/9/miriam-moritz-hochzeit-im-vintage-designerkleid Mit Miriam & Moritz habe ich mich schon recht früh letztes Jahr getroffen. Wenn sich zwei Menschen mit Anfang 20 das Ja-Wort geben ist das immer was besonderes. Mir hat gleich ihre Entschlossenheit und Liebe und die Sicht aufs Leben gefallen, so dass es auch klar war, dass ich die beiden an ihrem großen Tag begleiten werde.

Geheiratet wurde auf der Burg Ravensburg in Suzfeld. Was für eine tolle Location. OK es war ein wenig dunkler als gewohnt (für Fotografen kann es irgendwie nie hell genug sein ;-)) aber dafür auch sehr sehr stimmungsvoll. Die alten Gemäuer waren perfekt für den Start einer Vintage Hochzeit.

Miriam befindet sich gerade in der Ausbildung zur Modedesignerin, somit sollte schnell klar sein, dass auch das Kleid selber geschneidert wurde. Sophia von Kerstin Brand Maßmode machte sich daher an das märchenhafte Hochzeitskleid. Die Braut betrat in brombeerrot die historischen Gemäuer. Mit dem Blumenkranz im Haar fühlte man sich sogar ein wenig an Herr der Ringe erinnert.

Moritz musste sich noch gedulden bis alle Gäste eingetroffen waren bis er seine Liebste sehen durfte. Die Trauung war als freie Zeremonie gestaltet. Der freie Redner verlieh der Feier aber einen sehr tiefen auch spirituellen Rahmen. Dazwischen kamen immer mal wieder Freunde und Familienmitglieder der Beiden  nach Vorne und trugen somit zu einer sehr persönlichen Feier bei.

Seifenblasen und Applaus erwartete die zwei als sie in den Burghof eintraten. Für das Paarshooting ist es mit wichtig, dass das Paar nie zu lange weg ist, daher haben wir spontan entschieden das Shooting direkt an der Burg zu machen. So konnten die beiden noch ein wenig im historischen Ambiente die Zweisamkeit genießen. Ich lasse den Paaren beim Shooting gerne viel Raum für sich und sage so wenig wie möglich Posen an, was an diesem magischen Ort natürlich noch eindrucksvoller war.

xx Nun war eine Feier im kleinen privaten Rahmen geplant. Dass es hierfür nicht immer eine mega Location braucht, sah man an diesem Tag. Miriam hatte den Garten bei ihren Großeltern in ein fast magisches Vintage Paradis umgestaltet. Kleine Lampen, Kerzen, Lampions überall machten die Feierlocation perfekt. Frische Cocktails wurden serviert, live Musik mit argentinischem Flair rundeten alles ab. Das Essen war - gerade für mich als Italien-Fan - das Highlight ;-) Ein echter Pizzaofen stand bereit und im Holzfeuer wurden Pizzen nach echt italienischer Art gebacken. Ein echter Genuss und mega passend zur Party! Der Bräutigamvater erwies sich als auszeichneter Pizzabäcker ;-)

Beeindruckt haben mich an diesem Tag auch viele kleine Gespräche und die Rede von Moritz, der als Philosophiestudent einen anderen Blick auf die Ehe gegeben hat. Ich wünsche den Beiden von allem nur das Beste und Ende mit Hegel… Nichts kommt ohne Interesse zustande. Daher wünsche ich den beiden immer Interesse für die Welt, das Leben, die Liebe und die kleinen Dinge des Lebens.

 

]]>
(moementum) brautkleid burg fotograf freie hochzeit ravensburg schloß sulzfeld trauung vintage http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/9/miriam-moritz-hochzeit-im-vintage-designerkleid Wed, 06 Sep 2017 20:31:57 GMT
Lisa und Alex – zwei Herzen ein Verein http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/8/lisa-und-alex-zwei-herzen-ein-verein Heute gehts in Rheinland – genauer gesagt nach Leverkusen. Lisa und Alex habe ich bereits letztes Jahr kennen gelernt und fand Ihre rheinische Herzlichkeit von Anfang an sehr erfrischend.

Als bekennender FC Köln-Fan, hatte ich es zwar ein wenig schwer gegen gleich zwei eingeschworene Fans von Bayer 04 Leverkusen ;-) doch außerhalb von Fußball verstanden wir uns auf Anhieb gut und so freute ich mich sehr, die beiden an Ihrem großen Tag fotografisch zu begleiten. Ursprünglich war die Hochzeit in Bruchsal geplant, doch wie so oft im Leben kommt es dann doch anders als geplant, für mich war aber klar, dass ich die Beiden auch in Leverkusen begleiten möchte.

Der Hochzeitsmorgen ging für Lisa und Alex früh los. Während die Braut bereits von der Visagistin und Ihrer Mutter liebevoll umsorgt wurde, hatte der Bräutigam mit seinem Trauzeuge in der nah gelegenen Wohnung noch die Ruhe weg. Entspannt hatten die Jungs ihren Spaß beim PlayStation spielen und überbrückten somit sprichwörtlich spielerisch das lange Warten - mit einem virtuellen Fußballspiel. Beim Zocken musste sich Alex seinem Trauzeugen geschlagen geben, dieser machte es aber mit der Hilfe beim Anziehen wieder gut.

Im Elternhaus von Lisa wurden noch letzten Schritte für die wirklich perfekt geplante Hochzeit erledigt und Lisa konnte sich dann ganz entspannt in die fachmännischen Hände Ihrer Friseurin geben.

Nun war der lang ersehnte Moment da, Lisa schlüpfe in Ihr Brautkleid. In der Kirche wartete der mittlerweile doch aufgeregte Alex mit den Gästen auf seine Lisa, die von ihrem Vater vor den Altar und in Alex Arme übergeben wurde. Der lockere und gewitzte Pfarrer fand wirklich passende Worte für das Brautpaar und nach einer rheinisch-schönen Zeremonie fuhr die Autokolonne in das Kasino Leverkusen.

Dort angekommen wurden die beiden mit der Vereinshymne von Bayer 04 Leverkusen begrüßt und auch bei den Geschenken und vorbereiteten Spielen war die Liebe zu ihrem Verein stets präsent.

Beim Paarshooting war es mir wichtig, die Liebe zum Fußball mit einzubauen. Es kamen kamen Fanschals, Vereinsfahnen und Trikots zum Einsatz und zauberten bunte Farben in den leider doch verregneten Tag. Wir mussten hier und da zwar ziemlich improvisieren - aber hatten wirklich viel zu Lachen.

Ich war sehr gerührt, als mir Lisa und Alex ein handsigniertes Trikot von meinem Fußballclub überreichten. Daher lies ich es mir auch nicht nehmen, mein neues Köln Trikot über zu streifen um zusammen mit allen anderen fußballbegeisterten Gästen ein wirklich außergewöhnliches Gruppenbild in Fussballtrikots darzustellen.

Die Hochzeit war wirklich perfekt auf Lisa und Alex zugeschnitten und ich bin sehr dankbar diesen Tag fotografisch festhalten zu haben. Die rheinische Offenheit, Fürsorglichkeit und der Humor der Gäste an diesem Tag waren wirklich ein besonderes Erlebnis. Mit auf der Reise war auch Madeleine die ebenfalls mit ihren Blick zu weiteren Blickwinklen beigetragen hat und mir nicht nur fotografisch den Rücken freihält.

Ich wünsche Lisa und Alex, dass sie ihre Herzlichkeit und Leidenschaft für sich und den Fußball immer bewahren.

]]>
(moementum) fotograf fuji hochzeit kirche leverkusen liebe http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/8/lisa-und-alex-zwei-herzen-ein-verein Sun, 27 Aug 2017 08:50:06 GMT
Melissa & Patrick - eine Ja-Wort der etwas anderen Art http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/8/melissa-patrick---eine-ja-wort-der-etwas-anderen-art Keine Hochzeit ist wie die andere –  so war die Hochzeit von Melissa und Patrick für mich etwas ganz Besonderes. Bereits nach dem ersten Treffen mit den beiden war mir klar, dass ihre Hochzeit keine "gewöhnliche" Hochzeit werden wird. Beim  letzten Treffen in der Woche vor der Hochzeit begrüßte mich Melissa mit den Worten "also wir haben eigentlich immer noch keinen Plan" ;-)

Melissa und Patrick hatten also für Ihre Hochzeit kein großes Programm und steifes Protokoll geplant, sondern freuten sich einfach drauf, zusammen mit Ihren Gästen ungezwungen Ihren großen Tag zu feiern. Selbst bei den Bildern hatten die beiden keinen genauen Fahrplan und ließen mir absolut freie Hand in der Umsetzung. Für mich war dies gleichsam ungewohnt wie überaus erfrischend und es machte Spaß, diese beiden an Ihrem Tag fotografisch zu begleiten.
Mehr als bei jeder Hochzeit zuvor, stand die reine Reportage Ihrer Hochzeit im Vordergrund, denn beide wollten echte, ungestellte Bilder von sich und Ihren Gästen. Wer meinen Blog verfolgt weiß, dass ich genau diese Bilder am liebsten festhalte und so mischte ich mich gerne unter die Gäste, um die Emotionen einzufangen, welche mir an diesem Tag zahlreich vor die Linse kamen. Um noch ein paar andere Blickwinkel zu bekommen, begleitete mich wieder einmal Madeleine, die mit ihrem Blick ganz andere Momente wahrnimmt und festhält.

Als Location hatten sich Melissa und Patrick den Hof von Stephanie Haller ausgesucht. Bereits ein paar Mal durfte ich mit Augenschmaus&Gaumenfreuden zusammenarbeiten – wie immer war der Samstag an dieser Location einzigartig und liebevoll von Stephanie gestaltet. Für alle die die Örtlichkeit nicht kennen,
bei Stephanie findet Ihr ein liebevoll restauriertes Anwesen welches ein wundervolles und schmackhaftes Essen in einer einzigartigen Atmosphäre bietet. Ich bin immer wieder gerne dort zu Gast.
Direkt im Hof von Augenschmaus&Gaumenfreuden fand die freie Trauung der beiden statt. Als die Braut zu ihren wartenden Patrick geführt wurde, spielte Ihre Schwester Nina das Lied "River flows in you" auf dem Klavier. Nina hatte eigens für die Trauung Klavierunterricht genommen und diese Geste war nicht nur für das Paar sehr emotional. Als Melissas Patenkind stolz die Ringe nach Vorne brachte, gab es wieder einen sehr rührenden Moment für alle Anwesenden, was die Trauung zu einem schönen individuellen Erlebnis machte.
 

Mir wird die entspannte Stimmung an diesem Tag im Gedächtnis bleiben, es war schön zu sehen, dass Melissa & Patrick zusammen mit ihren Gäste viel und ausgelassen lachten. Die Stimmung war auch deshalb so besonders, da Familie Kreis mit Unterstützung von Nina nach der Trauung gekonnt die Feier musikalisch untermalte. Ich habe die beiden an diesem besonderen Tag sehr gerne fotografisch begleitet und wünsche Ihnen von Herzen, dass sie sich ihre unbekümmerte und frohe Art beibehalten. Alles Gute für Euch!

]]>
(moementum) fotograf freie heidelberg hochzeit kraichtal liebe trauung http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/8/melissa-patrick---eine-ja-wort-der-etwas-anderen-art Wed, 23 Aug 2017 08:20:37 GMT
Ein See wird zum Standesamt: Melissa & Jonas http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/8/ein-see-wird-zum-standesamt-melissa-jonas Heute mag ich gar nicht zu viel verraten über das Brautpaar Melissa & Jonas, da ich die beiden Anfang September noch an ihrem großen Tag begleiten darf. Die standesamtliche Hochzeit letzte Woche gab mir schon einen kleinen Vorgeschmack darauf und die Vorfreude steigt.

Als Melissa mich fragte ob ich nicht Zeit hätte die beiden schon beim Standesamt zu begleiten freute ich mich riesig. Das besondere dabei, die standesamtliche Trauung sein sollte direkt an einem Seeufer sein. Ich liebe ja Seen und Wasser und genau an einem solchen See sollte die kleine aber feine Zeremonie dann stattfinden.

Es war auch das erste mal dass ich vor der Zeremonie schon mit einer süßen Überraschung vom Brautpaar beschenkt wurde, der Termin fiel nämlich auf meinen Geburtstag. Was will man mehr als an seinem Geburtstag das zu tun was man liebt.

Der kleine Steg an dem Melissa und Jonas sich das JA-Wort gaben, war liebevoll mit Blumen geschmückt. Ein besonders magischer Moment für mich war, als sich die zwei ganz alleine und für sich sehr persönliche Liebesworte zuflüsterten. Die Gäste und ich waren weit genug weg, so hatten sie diesen Moment wirklich für sich. Die Mimik in ihren Gesichtern ließen mich einmal mehr wieder spüren warum ich es liebe Hochzeiten zu begleiten. Liebe hat unendlich viele Gesichter und der Moment zwischen Melissa & Jonas war etwas besonderes.

Nach dem außergewöhnlichen Standesamt-Termin konnten sich alle bei einem kleinen Sektempfang stärken. Für ein paar Gruppen und Paarfotos war dann aber doch noch die Zeit. mehr zu den zwei gibts im September bis dahin hier schonmal was zum Schauen …

 

]]>
(moementum) fotograf hochzeit liebe paar romantisch see standesamt wasser http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/8/ein-see-wird-zum-standesamt-melissa-jonas Sat, 19 Aug 2017 21:59:00 GMT
Eva & Philipp: eine perfekte Sommerhochzeit http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/8/eva-philipp-eine-perfekte-sommerhochzeit Es gibt so Tage da geht man als Fotograf richtig erfüllt nach Hause. Dieses Gefühl durfte ich bei der Hochzeit von Eva & Philipp genießen.

Die Beiden wohnen zwar in München, wollten dann sich aber doch in Ihrer Heimat,  das JA-Wort geben. Dazu hatten sie sich die wunderschöne Location Evenmühle Kraichgau ausgesucht. Schön in der Natur gelegen, lud die verträumt romantische Mühle, die von Rafael liebevoll restauriert und gestaltet wurde, zur perfekten Hochzeit ein.

Das Getting Ready fand in den oberen Stockwerken der Mühle statt. Hier kam keine Hektik auf, denn die Beiden konnten sich in Ruhe auf ihren großen Tag vorbereiten, während die Gäste zur Feier eintrafen. Auch für mich war fotografisch in den Gemäuern einiges geboten.

Im weitläufigen Garten erwartete die freie Traurednerin Jasmin zusammen mit den Hochzeitsgästen auf die zwei Liebenden. Eva wurde von Ihrem Vater  in den Garten geführt und von dem sichtlich gerührten Philipp dann in die Arme genommen.
Ein mit Blumen liebevoll geschmückter Pavillon war für die Hochzeitszeremonie vorbereitet. Jasmin von Seelenspiegel untermalte die Hochzeit mit  einfühlsamen, persönlichen Worten und emotionalen Ritualien. So durften die Ringe durch die Hände der Gäste auf Reisen gehen, jeder Gast konnte still seine persönliche Wünsche weiter geben, bis die Ringe dann die Hände des Brautpaares fanden. Es war eine der Trauungen, bei denen viel gelacht und geschmunzelt wurde, einfach etwas für Herz. Für die passende musikalische Umrahmung sorgte der FWF-Chor aus Wiesental, die mit emotionalen Liedern für Gänsehaut sorgen.

Nach dem Sektempfang im historischen Mühlenhof gab es auch schon das erste Highlight und Luftballons wurden auf Reisen geschickt. Die alte Mühle hielt viele schöne Plätze für das Paarshooting bereit. Besonders waren die Bilder auf der kleinen Brücke, bei denen meine liebste Madeleine in den kleinen Bach stieg, der durch die Location fließt um von dort zu fotografieren. Eva & Philipp machten es mir wirklich einfach, und man erkennt an jedem Bild ihre tiefe Zuneigung zueinander. Bei den Gruppenbildern ging es für Philipp hoch hinaus … seine Jungs ließen ihn sprichwörtlich hochleben, und fingen ihn sicher wieder auf 😉 was auch Eva wohlwollend zur Kenntnis nahm.

Danach war für alle Zeit, sich am reichhaltigen Grillbuffet zu laben. Was Detlef mit seinem Team auf die Teller zauberte, war wirklich frisch, lecker und mit Hingabe zubereitet, und genau diese Hingabe schmeckte man einfach. Selbst für den vegartischen Fotografen war genug dabei.
Und die nahrhafte Grundlage war aufgrund des verlockenden Spirituosenangebotes für die Gäste auch nötig ;-)

Nach dem Essen sorgten die Freunde und Familien der beiden für ein unterhaltsames Showprogramm. Zauberei und Gesangseinlagen wechselten sich ab. Die Cover-Band „Rage AIR-ddiction“ sorgte mit Hits aus Philipps früheren Bandzeiten für völlige Eskalation beim Brautpaar und der anwesenden Hochzeitsgesellschaft.

Zur späten Stunde übernahm DJ Marco gekonnt die Regie und heizte in der alten Scheune mit der passenden Partymusik ein. Zuvor stand für Eva und Philipp jedoch noch der Hochzeitstanz an, was die beiden souverän und liebevoll meisterten. Dies sollte aber nicht der letzte Höhepunkt des Tages bleiben, denn um 12 Uhr wurde im historischen Mühlenhof ein buntes Feuerwerk gezündet.

Nach einem kleinen Gin Tonic mit dem Brautpaar ging es für mich erfüllt in den Feierabend! Ich wünsche den Beiden, dass sie noch viele Feuerwerke des Lebens gemeinsam genießen können und auch in den nicht so hellen Stunden sich immer an diesen Tag und ihre Liebe erinnern.

Und hier gibts die Slideshow mit noch mehr Bildern, viel Spaß beim Schauen.

]]>
(moementum) eventmühle fotograf freie getting ready hochzeit kraichgau sommerhochzeit trauung http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/8/eva-philipp-eine-perfekte-sommerhochzeit Sun, 13 Aug 2017 09:43:48 GMT
Magischer Einhornschnaps, Glitzer und Spaß: Larissas JGA http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/7/magischer-einhornschnaps-glitzer-und-spa-larissas-jga Wenn gerade keine Hochzeit ansteht, findet sich Zeit für ein JGA Shooting mit 15 Mädels und einem Baby … das Baby gehörte aber wirklich dazu und hatte nix mit „Hangover" zu tun ;-)

Letzte Woche durfte ich  einen JGA fotografisch begleiten. Die angehende Braut Larissa wurde von ihren Freundinnen mit einem Mädels-Beatuy-Nachmittag überrascht.

Erstmal ging es mit Styling der Haare und Make-up los. Sophia von Kosmetik und mehr Irmi Ries blühte voll auf. Die Mädels durften sich selbst gegenseitig schminken und Sophia stand mit Rat und Tat zur Seite, aber natürlich legte Sophia auch selbst gekonnt Hand an, um die Mädels und vor allem die angehende Braut richtig in Szene zu setzen. Es wurde auf jeden Fall viel gelacht und gefachsimpelt. Jetzt weiß ich endlich warum es für Frauen so viel Kosmetikprodukte gibt 😉

Im Hof wurde geschlemmt und mit Sekt angestoßen. Für mich gab es z.B. Einhornschnaps zu entdecken. Getrunken wurde aber nur einer, und das nach getaner Arbeit mit der Braut.

Die Location bot alles was wir brauchten, Garten, Schuppen, Utensilien, also genug um Ideen umzusetzen und spontan zu improvisieren. Die Mädels waren – dank Einhornschnaps – mega gut drauf ;-) und wir haben viel gelacht beim Shooten.

Da die Braut Optikerin ist, durften stylische Brillen bei den Bildern natürlich nicht fehlen. Das pinke Model bekam die Braut verpasst und Schubkarren und Mistgabel kamen ebenso zum Einsatz wie klassische Luftballons.

Für Glitzer obendrauf sorgte die „Konfetti-Kanone“. Dieses wurde zu meinem neuen Lieblingsutensil und ich werde sie bestimmt noch öfters zum Einsatz bringen. Danke an die angehende Braut Larissa, die dass als erste testen durfte. :-) Niemand wurde verletzt.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht mit diesen Ladies zu shooten - vielen Dank dafür!

Aber jetzt genug geschrieben, Bilder sagen nunmal mehr als tausend Worte ;-)
So here we go:

 

]]>
(moementum) einhorn fotoshooting fuji getting hochzeit jga junggesellinnenabschied mädels ready http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/7/magischer-einhornschnaps-glitzer-und-spa-larissas-jga Sat, 29 Jul 2017 23:39:37 GMT
Das berühmte Bauchgefühl – warum Emotionen dazu gehören. http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/7/das-ber-hmte-bauchgef-hl-warum-emotionen-dazu-geh-ren Schon öfters konntet Ihr auf meinem Blog lesen, dass ich bei den ersten Begegnungen mit Brautpaaren dieses gewisse Gefühl hatte - dieses Gefühl das es einfach passt und wir Spaß haben werden :-) Aber was ist dieses Gefühl genau und was heißt das für mich als Fotograf?
Hierüber würde ich gerne meine Gedanken mit Euch teilen und freue mich sehr auf das, was ihr so zu berichten habt.
Kennt Ihr das Gefühl, wenn Ihr Menschen zum ersten Mal trefft und ihr merkt, dass die Chemie zwischen Euch stimmt und Euch sehr gut versteht?
Wie jedem passiert mir das zum Glück sehr oft mit den Brautpaaren, die ich kennen lernen darf. Und genau dieses Bauchgefühl finde ich so enorm wichtig bei meinem Job. Für mich ist die Hochzeitsfotografie Hingabe, Freude, Passion und Liebe zugleich. Mit Menschen um mich herum, bei denen diese "Chemie" stimmt, kommt genau das auch in den Bildern rüber. Die Geschichte vom Kennenlernen bis zur Hochzeit eines Paares finde ich spannend, und lasse mir diese gerne beim Vorgespräch erzählen. Sich Zeit zu nehmen ist in der heutigen Zeit leider nicht mehr so "in" aber ich find es sehr wichtig.
 
Bei einer 10-12 Stunden Hochzeitsreportage, bin ich bereits am Morgen beim Schminken, Anziehen usw. von Braut und Bräutigam dabei. Hier sind beide noch in ihrer privaten Umgebung ungeschminkt, nervös - authentisch. Genau in dieser Zeit entstehen viele emotionale Fotos, umgestellt, ehrlich und ECHT. Oft ist man in gerade der Zeit nicht nur Fotograf sondern einfach Mensch, Zuhörer, Enterntainer. Ich kann mich an viele tiefe Gespräche in der Zeit erinnern, das geht nur wenn einem das Paar vertraut – da sind wir wieder beim Bauchgefühl.
Genau darum geht es mir in meiner Rolle als Fotograf: das Paar in seiner eigenen spontanen Schönheit zu porträtieren, von Beginn bis zum Ende Ihres großen Tages mit Spaß für alle Beteiligten. Das sind oft auch stille Momente hinter den Kulissen.
 
Emotionen richtig einzufangen gelingt mir leider dann nicht so gut, wenn ich den Spirit des Paares nicht fühlen kann. Wenn dass Paar und Gäste mich als „Fremdkörper“ wahrnehmen wird es wirklich richtig schwierig. Klingt doof - ist aber wirklich so und vielleicht kennt das der ein oder andere von seiner Arbeit auch.
 
Aus diesem Grunde kommt es auch schonmal vor, dass ich auch mal einem Paar absage, wenn ich merke, dass es nicht passt mit uns bzw. ich mich zu sehr verstellen müsste um den Vorstellungen des Paares gerecht zu werden, z. B. zu Tode retuschierten High Glamour Bilder abzugeben. Mein Anspruch sind authentische Bilder und Spaß – auf beiden Seiten. Wenn ich einen Job nur wegen des Geldes machen würde, würde ich mich und das Paar betrügen. Davon hätte niemand etwas und ist so die beste Lösung für alle. Und meine Fotografenkollegen haben alle Ihre individuellen Stil und ihren eigenen Weg Bilder umzusetzen, so dass jeder seinen Deckel für seine Bilder findet.
 
Als Fotograf kommt es mir besonders darauf an die Geschichte eines Paares zu erzählen, und ich bin keiner der Fotografen, die nur absagen weil die Location nicht "hipp" genug ist oder Paare nach ihrem Aussehen beurteilt. Für mich ist jeder Mensch schön in seiner ganz persönlichen Weise. Wenn die Chemie passt, kann man einfach an jeder Location herrliche Bilder machen.
 
Darum freue ich mich auf Eure Anfrage und auf viele bezaubernde Momente. Wenn auch Ihr auf der Suche nach einem Fotografen für Euren großen Tag seid, dann meldet Euch und wir schauen, wie wir ZUSAMMEN dieses besondere Ereignis festhalten können und auch hier gilt - vertaut auf Euer Bauchgefühl, denn wie im Leben ist das auch das Wichtigste.
 
Ich freue mich auf Euch.
]]>
(moementum) bauchgefühl emotional fotograf hochzeit hochzeitsreportage karlsruhe paar waghäusel http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/7/das-ber-hmte-bauchgef-hl-warum-emotionen-dazu-geh-ren Wed, 26 Jul 2017 09:07:34 GMT
Jasmin & Ralf - ein besonderes Hochzeitsdatum http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/7/jasmin-ralf---ein-besonderes-hochzeitsdatum Der 7. 7. 17 - ein Datum an das man sich erinnern kann. Das haben sich auch Jasmin und Ralf gedacht, ich durfte diese beiden lebensfrohen Menschen an Ihrem großen Tag begleiten.

Schon beim Engagement-Shooting war klar, dass wir an dem Tag viel lachen würden. Ralfs große Liebe gilt natürlich seiner Jasmin, aber auch bei Autos zeigt er einen guten Geschmack, wann hat man schonmal ein Paarshooting mit Ferrari?

Mit dem Getting Ready der Braut ging mein Arbeitstag am Freitag los. Die besonderen Momente an einem Hochzeitsmorgen sind einfach etwas magisches für mich. Jasmin und Ihre Trauzeugin Nastacia wurden beim Frisör in Szene gesetzt, dabei durfte der Sekt natürlich nicht fehlen. Nebenbei schwelgten wir in Erinnerung beim Lesen des aktuellen Bravos, das dort auslag. Und ich kann beruhigen: vom Brautstrauß fangen kann man nicht schwanger werden.

Ralf relaxte in der Zeit noch gemütlich auf der Couch und bereitete sich auf seinen Tag vor. Zwischen Schminken und Kleid anlegen hatte die Braut noch eine Runde Minipizzas für alle zubereitet - wenn das kein Multitasking ist. Das Kleid war mal etwas anderes, verziert mit schwarzen Ornamenten die perfekt zu den Blumen im Haaren von Jamin passten.

Im lichtdurchfluteten (Glücksgefühle beim Fotografen) Standesamt wartete bereits Ralf auf uns. Der Standesbeamte gestaltete die Zeremonie mit persönlichen Worten besonders feierlich und Jasmin und Ralf gaben sich unter dem Applaus der Gäste das Ja-Wort. Der Kuss wurde von den zahlreichen Gästen entsprechend gefeiert. Bei recht schwülen Temperaturen freuten sich dann alle auf den erfrischenden Sektempfang. Zuvor gab es aber für das Paar noch eine kleine handwerkliche Aufgabe zu bewältigen, sowas liebe ich, dabei entstehen spontane Bilder die man so niemals stellen könnte - wobei wer mich kennt weiß ich hasse gestellte Bilder.

An der Location angekommen fand ich auch eine Tischkarte mit meinem Namen vor - immer schön wenn man sich willkommen fühlt und nicht nur „der Fotograf“ ist der seinen Job macht - wobei Hochzeiten für mich immer eine Passion sind und kein Job. Der Bayrische Hof in Wörth empfing uns im super Ambiente, das von DJ Olli perfekt mit Lichteffekten gestaltet worden war. Dort war für alle erstmal Zeit kurz durchzuatmen.

Zwischen durch gab es immer mal Regen aber meine (wirklich) sehr verlässliche Regen-App sagte mir: um 17 Uhr ab zum Paarshooting. Jasmin und Ralf waren natürlich mit dabei und wir konnten uns an  einer kleinen Kapelle mitten in der Natur gelegen voll austoben.  

Ein Spaßfoto muss beim Paarshooting sein. Ein Altar im freien war bestens geeignet für die Braut sich von Ihrem Bräutigam anbeten zu lassen 😉 - fürs Protokoll: Das Bild entstand nur unter Protest des Bräutigams. Jasmin schien dieses Foto zumindest mehr zu genießen, was meint Ihr?: Zurück an der Feierlocation ging es dann direkt weiter mit einem leckeren griechischem Buffet. Hier war dann Zeit für mich, Bilder zu archivieren und die Kameras für den Abend vorzubereiten - nein - man fotografiert keine Menschen beim Essen.

Als Nachtisch gab es dann die leckere Hochzeitstorte, welche Jasmin und Ralf Ihren Gästen servierten. DJ Olli glänzte nicht nur als DJ sondern verstand es auch mit dem Licht eine tolle Feierstimmung zu erzeugen. So hat man es als Fotograf auch leichter. Danke an der Stelle an Oli für die unkomplizierte Zusammenarbeit. Zum Hochzeitstanz gaben die Beiden noch mal alles bevor es dann für alle Gäste hieß Feuer und vor allem Schlager frei auf der Tanzfläche.

Auf dieser Hochzeit wurde ich fotografisch nicht nur von meiner Liebsten unterstütz, sondern auch von „Kamera-Kind“ Johannes, der mir nicht mehr von der Seite wich 😉 Als Patenkind der Braut wollte er natürlich ganz nah dabei sein.

Nach 12 Stunden war dann für mich der Feierabend angesagt und machte mich mit vielen emotionalen Bildern auf den Heimweg. Jasmin und Ralf wünsche ich, dass Ihre Ehe immer so schnurrt und gut in Schuss bleibt wie Ralfs Autos ;-) Wer aber die Beiden zusammen erlebt muss sich keine Sorgen um die Wartung machen.

Und hier noch etwas zum Schauen für Euch:

]]>
(moementum) getting ready hochzeit paarshooting standesamt wörth http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/7/jasmin-ralf---ein-besonderes-hochzeitsdatum Sun, 16 Jul 2017 00:30:00 GMT
Kathrin & Patrick - Shooting auf dem Minigolfplatz http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/7/kathrin-patrick---shooting-auf-dem-minigolfplatz Letzte Woche heirateten Kathrin und Patrick. Beide habe ich dieses Jahr auf einer Hochzeitsmesse kennengelernt und schon nach dem ersten Treffen war dann klar, das es zwischen uns passt.

Kathrin und Patrick gaben sich in der katholischen Kirche in Untergrombach das Ja-Wort. Kathrin wurde klassisch zum Altar geführt an dem der Bräutigam schon gespannt wartete. Der erste Augenblick zweier Liebenden in der Kirche ist immer ein ganz besonderer Moment für mich. Wenn der Bräutigam seine Braut das erste Mal sieht - einfach emotional, auch für mich immer noch.

Nach der Trauung wurden die Zwei vom FC Untergrombach in Empfang genommen, inklusive eine kleine Erfrischung für den Bräutigam 😉

Zum Feiern hatten sich die zwei die CasaMia in Bruchsal ausgesucht. Eine wirkliche Eventlocation mit wunderschönem großem Garten.
Da es für das Brautpaar viel entspannter ist hatten wir uns entschlossen das Paarshooting nicht im Garten vor den Blicken der Gäste durchzuführen, und so gingen wir auf den nahegelegenen* Minigolfplatz.

Ich fand es klasse, dass die Beiden offen für die Idee waren. Das Team der Gartengolfanlage Bruchsal war super freundlich und haben uns ihre Anlage uneingeschränkt zur Verfügung gestellt. So haben wir kurzerhand auch Schubkarren und Rechnen ein wenig zweckentfremdet. An der Stelle natürlich ein kurzer Werbeblock: Die Gartengolf Anlage in Bruchsal ist wirklich schön und immer einen Besuch wert zum lockeren Zeitvertreib 😉 Bei Paarfotos zu improvisieren mit dem was da ist und einfach schauen was am Ende kreatives rauskommt, gefällt mir sehr.
Zum späten Abend wurde dann an der Location ausgelassen gefeiert. "Pianoman Jochen Seitz sorgte mit live Musik und passendem Liedgut für beste Stimmung und die Party konnte beginnen. Der Hochzeitstanz kam natürlich auch nicht zu kurz - Kathrin und Patrick haben einen tolle Performance zum Bryan Adams Song „everything i do“ hingelegt.



So beschwingt war das Anschneiden der Torte dann kein Problem mehr. Da Patrick wohl ein bekennender FC Bayern Fan ist - durfte eine Meisterschale und kleine Bayern Einlage nicht fehlen.

Da die Stimmung echt schön war und ich mich nicht nur als Fotograf sehr wohl gefühlt habe, bin ich dann noch etwas länger geblieben. Es ist immer schön, wenn einem das Paar das Gefühl gibt, nicht nur Fotograf zu sein, sondern auch „irgendwie“ Gast. Getreu dem Motto „always be Kind to youre phorographer“ 😉

Die Party war dann doch für das Kleid zu viel, auf der Tanzfläche riß ein Teil des Schleiers ab - doch die Mädels von Katrhin haben das an Ort und Stelle gleich wieder angenähnt. Den Beiden wünsche ich von Herzen alles Liebe und Gute für Ihre weiteren Weg und vor allem noch viele schöne Reisen nach Mallorca 🙂

Und hier noch was zum Schauen:

]]>
(moementum) Hochzeit Karlsruhe Kirche Minigolf Paarshooting Party Waghäusel http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/7/kathrin-patrick---shooting-auf-dem-minigolfplatz Sat, 08 Jul 2017 11:28:38 GMT
Anna-Lena und Tino: ein unvergesslicher Tag für das Brautpaar und ein Heimspiel für mich http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/6/anna-lena-tino Wenn sich zwei Menschen entscheiden zu heiraten, und ich diese an ihrem Tag begleiten darf, ist es für mich jedes Mal eine Ehre. Mitte Juni war ich bei der Hochzeit von Tino & Anna-Lena dabei - für mich in dem Fall noch etwas mehr besonders. Tino und seine Familie waren über 26 Jahre lang meine Nachbarn bzw. die meiner Eltern. Daher kenn ich Tino & seine Family schon immer. Umso mehr hab ich mich gefreut als die Anfrage von ihm kam, seine Hochzeit zu begleiten. Er hatte sich entschieden seine Anna-Lena zu heiraten, für mich also ein fotografisches Heimspiel .
Los ging es mit dem „Getting Ready“ der Braut, dieses fand im wunderschönen Salon bei Dina Dahm statt. Braut, Brautmmutter sowie Trauzeugin wurden parallel für den Tag zurecht gemacht. Auch ich wurde von Dina und ihrer Schwester herzlich aufgenommen. Mit so viel netten Menschen um einen herum, macht das "Arbeiten" Spaß. Anna-Lenas Make Up war am Ende von Dina perfekt, dezent und natürlich in Szene gesetzt.
Die Zeit erlaubte es, dass ich kurz bei Tino vorbei schauen konnte. Wie immer an den Hochzeitstagen, sind die Herren der Schöpfung eher entspannt. Der Bräutigam begrüßte mich im lockeren Freizeitlook. Unter den fachmännischen Augen seiner Schwester und Mutter wurde nach und nach der Bräutigam passend gestylt. Der Trauzeuge half bei den Manschettenknöpfen und somit war noch Zeit für ein kurzes Kaltgetränk.
Anna Lena war in der Zwischenzeit bei Ihren Eltern angekommen, dort wurde das Kleid angezogen. Für mich ging es an die Details, der Brautstrauß und die kleinen Utensilien des Tages wurden fotografisch festgehalten. Hier zeigte sich wieder, dass die Herren noch recht entspannt waren was das anlegen der Festtagskleidung anging, während die Frauen schon fertig in den Kleidern bereit standen. Das Schuhwerk des Brautvaters wurde dann aber doch noch gewechselt - wobei ich finde Adiletten und Anzug hat schon was ;-).
Die Kirche startete wortwörtlich mit Pauken und Trompeten - die schottische Hymne „Highland Cathedral“ gespielt vom Musikverein Kirrlach sorgte für Gänsehaut. Pfarrer Breuning gestaltete die Trauung sehr persönlich auf das Paar bezogen und sorgte auch für den ein oder anderen Schmunzler. So darf lebendige Kirche sein. Am Ende gaben sich die beiden entschlossen das JA-Wort und wurden vor der Kirche musikalisch empfangen. Der Kindergarten in dem Anna-Lena als Erziehern arbeitet hatte noch eine Überraschung vorbereitet.
Bei bestem Wetter ging es zum Sektempfang im Hof der ältesten Weinstube Kirrlachs: ins „Kiefers“ - roter Teppich inklussive. Die Beiden bekamen bei einer Schlange von wartenden Gratulanten gleich ein Eindruck davon, dass ein Hochzeitstag nicht ganz so einfach ist. Aber als Fußballer verfügte Tino über genügend Kondition und Anna-Lena als Erzieherin über die nötige Geduld, bis sie das erste Sektglas in die Hand bekamen.
Der Musikverein hatte inzwischen seinen Weg in den Hof gefunden und spielte für das Brautpaar auf. Tino hatte wohl aber dann doch einen anderen Musikwunsch und versuchte sich als Dirigent der Truppe, die aber unbeeindruckt dessen sicher weiterspielte.
 
Nach ein paar kurzen Gruppenbildern stiegen die Beiden zur Freude Tinos - in des eigens gemietete Auto (ein ziemlich aufgemotzter VW Käfer) und brausten zu den Feierlichkeiten davon …
Wie immer auf meinem Blog: Mein persönlicher Moement des Tages: Als Tino alleine vor Beginn der Kirche auf der Bank saß, die Ruhe noch mal genossen hat und in sich ging. Das Warten hat sich auf jeden Fall für ihn gelohnt.
Anna-Lena und Tino wünsche ich von Herzen alles Liebe, vor allem dass sie nach Hochzeits- und Baustreß ihr gemeinsames Leben nun voll genießen können! Da Tino mit zwei Schwestern über genug weibliche Beratung verfügt, sowie Anna-Lena über pädagogisches Wissen sollte das doch bestens klappen!  Alles Gute für Euch!!!
Hier noch ein paar Eindrücke in einer Dia-Show.
]]>
(moementum) Fotograf Fuji Hochzeit Kirche Kirrlach Waghäusel http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/6/anna-lena-tino Tue, 27 Jun 2017 22:03:16 GMT
Jana & Tobi – wie man einen Feiertag richtig feiert. http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/6/jana-tobi Ein Feiertag und was ist dann noch schöner als eine Hochzeit zu feiern. An Fronleichnam begleitete ich die Hochzeit von Jana & Tobi. Anscheinend hatten alle die Teller geputzt denn das Wetter war richtig gut und strahlender Sonnenschein begrüßte das Paar und mich.
Mit Jana und Tobi habe ich mich das erste Mal im Januar getroffen - und die Chemie zwischen uns passte einfach. Von daher hab ich mich sehr auf die Beiden gefreut. Dass die Zwei schon 9 Jahren zusammen sind, merkt man den zwei nicht an, sie wirken immer noch wie frisch verliebt.
Eine entscheidende Frage beim Vorgespräch war, wo sehen sich die beiden an dem Tag zum ersten Mal. Die beiden wollten den Augenblick für sich haben – was ich voll verstehen kann. Opas (wirklich schöner Garten) wurde dafür dann ausgewählt und zurecht gemacht. In dem Haus fand auch das Getting Ready der Braut statt. 
Doch der Reihe nach - die Braut hatte sich für frische Blumen im Haar entschieden, was wirklich super passte. Ich bin immer wieder fasziniert davon, wieviel Utensilien, Klammern und Co sich so auf dem weiblichen Kopf verstecken lassen. ;-)
Das Kleid war etwas besonders und passte perfekt zu Jana. Tobi erschien auch bei knapp 30 Grad gut verpackt im klassischem Anzug und Holz-Fliege (!!!) - geiles Teil und mega stylish.
Kurz bevor sich die beiden gesehen haben, ein wirklich schöner Moment für mich: der Bräutigam bekam von seiner Jana noch einen Brief, seinem Gesicht nach zu urteilen müssen es wunderschöne Zeilen gewesen sein. Danach war es dann soweit: die Beiden konnten den First Look nun für sich haben und es war schön dass ich das Vertrauen der Beiden genießen durfte mit der Kamera dabei zu sein. Nach ein paar Fotos hab ich die zwei dann alleine gelassen und mich auf dem Weg zur Kirche gemacht.
Kirche - WOW. Es wurde in der neuapostolischen Kirche in Pforzeheim geheiratet, wenn man Hochzeiten fotografiert erlebt man ja viele verschiedene Rituale, Trauungen, Pfarrer, Priester, freie Prediger aber an dieser Hochzeit hat mich der Gemeindeevangelist wirklich sehr beeindruckt. Gesanglich sorgte ein Chor sowie Freunde des Brautpaare für das passende Ambiente. Eine sehr lebendige und freudige Trauung.
Wie immer in meinem Blog, mein persönlicher „Moement“ 😉 war kurz vor der Trauung. Wir warteten noch bis die Gäste in der Kirche verschwanden. Denn niemand sollte ja die Zwei vorher sehen. Wir saßen in einem kleinen Zimmer und es wurde noch mal still. Der Gemeindevorsteher sprach ein sehr persönlichen Segen für den Tag und das Paar aus, ein sehr schöner Moment bevor die Tür aufging und es für uns dann hieß: Showtime!
An der vintage Feier-Location von Stephanie Haller im schönen Kraichtal angekommen, konnte man sich nach der Fahrt mit einem sommerlichen Sektcocktail stärken, da Kuss und Ringtausch bereits auf der Kamera gesichert waren konnte ich mir da einen kleine Erfrischung gönnen. Im schönen Kraichtal entstanden dann auch die Paarfotos. Ein schönes Fleckchen Erde, um die Beiden perfekt in Szene zu setzen. Nicht umsonst nennt man das Fleckchen Erde ja auch die Toskana Badens. Das Wetter hat leider schnell umgeschlagen und der Hunger machte sich zusätzlich bemerkbar. Wenn die Zeit beim Paarhsooting knapp wird, bin ich immer froh viel Zeit in die Vorgespräche zu investieren und das Paar kennezulernen, denn es macht gerade die Paarfotos einfach entspannter um ehrliche und authenthische Bilder zu bekommen. Gelacht wird dabei natürlich auch viel. 
Ich bin sehr glücklich und zufrieden nach Hause gefahren und wünsche Jana & Tobi für Ihre gemeinsame (Lebens)Reise nur das Beste. Da die beiden sich mit reisen bestens auskennen bin ich da sehr optimistisch.
Genug gelesen hier kommen ein paar optische Eindrücke als Diashow. Viel Spaß beim Schauen.
                          
]]>
(moementum) Getting Ready Hochzeit Kirche Kraichtal Natur Paarshooting Pforzheim Trauung Vintage http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/6/jana-tobi Wed, 21 Jun 2017 10:20:39 GMT
Hochzeit von Lena & Tassilo & wir basteln uns einen Brautstrauß ;-) http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/6/hochzeit-von-lena-tassilo-wir-basteln-uns-einen-brautstrau Ende Mai, stand die Hochzeit von Lena & Tassilo an. Die beiden hatten mich schon letztes Jahr gebucht und ich habe mich schon lange auf den Termin gefreut. Die Beiden sind ein junges Paar das sich "traut" und ich wünsche Ihnen für den weiteren gemeinsamen Weg wirklich alles Gute. Bei den liebevollen Treffen und Vorgesprächen bin ich mir sicher dass die Zwei einen langen gemeinsamen Weg vor sich haben.
Es ist schön, wenn man sich schon beim Getting Ready schon nicht als "der Fotograf" fühlt sondern einfach von Anfang an dazu gehört. Da die Braut sich komplett zu Hause fertig machte und wir großzügig geplant hatten, war noch die zeit in Ruhe mit der Braut einen Kaffee zu trinken und ein wenig zu quatschen, bevor es dann mit der Visa losging. Das Styling (Make Up & Haare) wurde übringens von der lieben Sophia von Kosmetik und Mehr Irmi Ries gemacht, mit der ich schon ein paarmal zusammen „arbeiten“ durfte. Sophia geht mit der gleichen Hingabe und Freude an eine Hochzeit wie ich - von daher war alles angerichtet für einen perfekten Start in den Tag.
 
 
Sehr freundlich wurde ich nicht nur von der Braut empfangen, sondern auch von „Efi", dem Hund der Brauteltern, die Dame durfte dann gleich mal für die Testbilder herhalten.
An dem Tag war es auch recht einfach zu den einzelnen Locations zu kommen, denn die Braut wohnte glücklicherweise neben der Kirche und danach war nur ein kurzer Fußweg nötig um zur Feierlocation zu kommen. Also viel Zeit in Ruhe Bilder zu machen. Weite Autofahrten bei 30 Grad machen keinen Spaß mit ca. 3 kg Kameraausrüstung 😉 
Was tun ohne Brautstrauß?
Beim Paarshooting mussten wir dann ein wenig improvisieren Im Eifer des Gefechtes wurde der Brautstrauß vergessen. Da wir aber im Grünen waren, entschied sich die Trauzeugin spontan einen Strauß aus Hollunderblüten zu gestalten. Was auch wirklich gut passte. Scheint wirklich so zu sein, dass Erzieherinnen aus allem etwas Tolles basteln können - jedenfalls sah der Strauß wirklich gut aus. Das sind Momente bei einer Hochzeit die trotz aller Planung passieren und sind wir mal ehrlich den Tag auch besonders machen. Eine Hochzeit die perfekt und spiegelglatt verläuft wäre doch langweilig – so: thats life! 
Nach knapp 13 Stunden an denen ich Lena und Tassilo an ihrem Tag begleiten durfte, gab es viele berührende Momente. Besonders schön fand ich den kurzen Moment als die Braut und Ihr Bruder in der Küche den Einzug in die Kirche probten. Nach getaner Arbeit, nehme ich mir gern die Zeit mit dem Brautpaar noch kurz anzustoßen, diesmal wurde dazu vom Brautpaar edler Whiskey aus der extra angerichteten Whiskey-Bar gereicht.
Dieser und viele andere kleine Momente werden mit in Erinnerung bleiben. Ich freu mich wirklich bei jeder Hochzeit neue Momente zu fühlen und zu erleben. Hochzeitsfotografie ist eben kein "business as usual". Sollte sich das für mich mal so anfühlen, erinnert mich daran aufzuhören 😉 
Doch nun hier ein paar Bilder für Euch. Danke auch an meine liebe Partnerin im Leben und hinter der Kamera – Madeleine die mich in der Kirche fotografisch unterstützt hat. Also hier kommt die Geschichte in Bildern …
   
]]>
(moementum) Brautstrauß Fotograf Getting Ready Graben Neudorf Hochzeit Karlsruhe Kirche Waghäusel http://moementum.zenfolio.com/blog/2017/6/hochzeit-von-lena-tassilo-wir-basteln-uns-einen-brautstrau Tue, 13 Jun 2017 20:47:38 GMT